C.M.B.S. | SelbstBewusst - C.M.B.S.
264
page-template-default,page,page-id-264,woocommerce-no-js,ajax_fade,page_not_loaded,smooth_scroll,
Slide background

SelbstBEWUSST

Der ungeschminkte Blick auf uns. Was sind meine Stärken? Was sind meine Schwächen? Sich dessen bewusst sein ist der erste Schritt. Sie erst einmal anzunehmen der zweite.


Es geht nicht darum zu lernen forsch und schneidig aufzutreten. Nicht darum immer im Mittelpunkt zu stehen. Nicht darum fehlerfrei zu werden. Es geht auch nicht darum, alle seine Schwächen zu bearbeiten.


Wer sich selbst bewusst ist, der ist meist vom Druck befreit, ständig eine Rolle spielen zu wollen.


In diesem Seminar beschäftigen wir uns daher auch mit unserem Selbstwert. Was sind wir uns wert? Daraus folgt die Konsequenz: Wozu bin ich bereit? Wozu lasse ich mich (miß-)brauchen? Aus dem Prozess, den wir durchlaufen, und den Übungen werden ganz natürlich Selbstverpflichtungen entstehen. Selbstverantwortung, die Verantwortung also für uns und unser Handeln zu tragen. Das was Erwachsensein ausmacht: Alles zu dürfen, solange wir für die Folgen gerade stehen. Damit verbunden die Selbstbestimmung, über uns und unser Sein selbst zu bestimmen. Und so schließt sich der Kreis mit der Selbstachtung. Achten wir auf uns? Wie sprechen wir mit uns? Wie achtsam sind wir mit unserer Gesundheit? Lieben wir uns? Da kommen wir an den Kern des Selbst. Und wir werden daran arbeiten, versöhnt mit uns, aus diesem Seminar zu gehen.


Letztendlich erlangen werden wir eine Selbstwirksamkeit, das Wirken unserer selbst, was von außen meist als SelbstBewusst wahrgenommen wird.